Die Berge öffnen wieder…

Am Beispiel Hochkönig sieht man, was ein Bergpanorama bewirken kann.
Egal ob Reisegruppe oder Familie mit Kindern, die Natur bietet jedem etwas.
Vor allem Aktivurlaubern hat das Bergparadies im Salzburger Land einiges zu bieten. So finden sich hier 40 verschiedene Mountainbikestrecken sowie 340 Kilometer bestens beschilderte Wanderwege in allen Schwierigkeitsstufen.
Geboten wird neben Bergurlaub auch einiges mehr. Kräuterwanderungen, Freibäder, Bogenschiessen, Tennis und vieles mehr. 
www.hochkoenig.at

 

Hotels bereiten sich für die Öffnung am 29. Mai vor


Derzeit bereiten sich Betreiber von Hotels in ganz Österreich auf die „Neue Normalität“ im Tourismus vor. Mund-Nasen-Schutz, Sicherheitsabstand, noch strengere Hygienevorschriften und so weiter. Ab 29. Mai können Beherbergungsbetriebe in der Alpenrepublik wieder öffnen. Die Gastronomie startet bereits am 15. Mai. Für Gruppen wird es kompliziert.

Die Lage der Bus- und Gruppentouristik ist jedoch brisant, wie eine aktuelle Aussendung der RDA zeigt.  Die Reisebusse stehen still, die Kosten laufen weiter, Perspektiven gibt es nicht und immer mehr Betriebe melden Insolvenz an oder liquidieren.

In Deutschland zittert die gesamte Busreisebranche. Alle Busreiseveranstalter, Paketreiseveranstalter, Reisebüros, Tourismusorganisationen, Kultur- und Freizeitanbieter, Agenturen, Schifffahrtsgesellschaften, Hotels, Restaurants und Gaststätten sind wirtschaftlich höchst betroffen. Es geht um den Erhalt von zehntausenden Arbeitsplätzen. Daher fordert z.B. der RDA zusammen mit den großen touristischen Verbänden BTW, DTV, DRV, DEHOGA, IHA und VIR einen zeitnahen Tourismusgipfel. So geht es nicht weiter, Tourismus ist Chefsache, Frau Bundeskanzlerin!“, so RDA Präsident Benedikt Esser.
 

 

Studenten des MCI gewinnen Wissenschaftspreis

WissenschaftspreisDie DTG (Dt. Gesellschaft für Tourismuswissenschaft) hat Absolventinnen des Master-studiengangs „Entrepreneurship & Tourismus“ während der ITB in Berlin mit dem begehrten Wissenschaftspreis 2015 ausgezeichnet. MCI-Absolventin Julia Zraunig wurde für die beste Nachwuchsarbeit zum Thema „Leadership der Generation Y“ geehrt, Angela Semrajc gewann in der Sonderkategorie „eTourismus“ mit ihrer Masterarbeit im Bereich mobiler Ethnographie.

Der Tourismus als Motor der österreichischen Wirtschaft

Mit einem Plus von 4.000 Arbeitsplätzen hat der Tourismus im Vorjahr mehr Jobs geschaffen als jede andere Branche. In den vergangenen zehn Jahren stieg die Zahl um 25 % (in der Gesamtwirtschaft um 10 %). Österreichweit beschäftigt der Tourismus 230.000 Mitarbeiter.

Arbeitskräftemangel in der Gastronomie

Viele freie Stellen, wenig qualifizierte und motivierte Mitarbeiter. Woran liegt das? Laut Mario Pulker, WK Niederösterreich gibt es Hotel-fachschulen, von denen 600 Schüler 90 % die Branche wechseln. Einer der Gründe: Wochenendarbeit steht in der Gastronomie an der Tages-ordnung. Die Bezahlung kann es laut Pulker nicht sein, ein Koch geht im Schnitt mit 1.500 – 1.400 Euro netto im Monat nach Hause.

Bustravel.at sieht aber auch andere Faktoren Die Ansprüche der Gäste steigen, die Bereitschaft, diese Ansprüche an Qualität der Service und Produkte auch zu entlohnen, ist nicht im gleichen Maße beim Konsumenten vorhanden. Stagnierende Löhne und Gehälter zwingen zu Konsumverzicht in der Mittelschicht. Das heisst weniger Gäste und daher Umsatzrückgänge im Restaurant. Der Wettbewerb hingegen steigt, neue Lokale machen auf. Eines der Hauptprobleme sind die grossen Lohnnebenkosten.

OÖ: Neues Tourismus-Kursbuch

Oberösterreich hat mit mehr als 600 engagierten Touristikerinnen und Touristikern, Tourismusexperten und Entscheidungsträgern im ganzen Land eine Strategie zur touristischen Weiterentwicklung und Vermarktung des Urlaubs- und Freizeitlandes Oberösterreich erarbeitet. Dieses „Kursbuch Tourismus Oberösterreich 2011 bis 2016“ ist das Ergebnis. Es ist die erste österreichische Landestourismusstrategie, die gemeinsam von Land, Wirtschaftskammer und Landes-Tourismusorganisation erarbeitet, getragen und umgesetzt wird. Zudem greift das Kursbuch Tourismus Oberösterreich als erste Landestourismusstrategie die bundesweite Strategie „Neue Wege im Tourismus“ auf, um Synergien und Ressourcen optimal für das Bundesland zu nutzen.

http://www.oberoesterreich-tourismus.at/kursbuch

 

Busreisen im Trend

Busreisen werden immer beliebter. Grund dafür ist das steigende Angebot und die sinkenden Kosten.