Busreisen mit neuer Technologie

FlixBus und Freudenberg Sealing Technologies arbeiten in einem Zukunftsprojekt zu nachhaltiger, CO2-freier Mobilität zusammen. Gemeinsam wollen Europas größter Anbieter von Fernbusreisen – FlixBus – und der weltweit tätige Technologiespezialist Freudenberg Sealing Technologies Reisebusse mit Brennstoffzellenantrieb auf die Straße bringen. Die Erweiterung der Partnerschaft um einen Bushersteller ist geplant. Hierzu laufen bereits erste Gespräche. Weiterlesen

Grafenegg Festival startet

Busreise ins Zillertal

Busreise ins Zillertal
Raus aus dem langweiligen Alltag, rein in den Bus und dann  Richtung Tirol. Noch bis 6. Oktober 2019 kann man mit der Zillertal Activcard mit dem Lift auf viele Berge, Hütten besuchen, Natur erleben, Essen und Trinken entdecken und Familienurlaub machen. Auch in der Gruppe. Weiterlesen

Gruppenreisen und Busreisen als Klimaschonende Alternative

Die Temperaturen gehen Richtung Siedepunkt. Es war noch nie so heiss wie diesen Sommer. Der Klimawandel ist auch in Österreich angekommen. Temperaturen von bis zu 39 Grad Celsius im Schatten werden zur gewohnten Situation. Und das verändert alles. Auch das Reiseverhalten. Dass ein nicht unwesentlicher Teil des Klimawandels auf den starken Flugverkehr zurückzuführen ist, das ist eine Tatsache. Und Busreisen schonen das Klima.

Gruppenreisen mit Genußfaktor

Auf der Sonnenterrasse ein herzhaftes Frühstück, dann gemeinsam mit dem Bus in die Berge. Wandern, Klettern, Toben, Durchatmen und einfach genießen. Ein von Bustravel oftmals gewähltes und erprobtes Reiseziel ist der Ort Fügen im Zillertal. Für Abkühlung an heißen Sommertagen sorgen Badeseen und Schwimmbäder.
Unser Urlaubstipp für Gruppen: Landhaus Zillertal 

Viva Kitzbühel! Die Legende lebt

hkr ziel 02
Foto: (C) Kitzbüheler Skiclub K.S.C.

Der Absprung am Starthäuschen in die Mausefalle – ein freier Fall in den Abgrund. Der nachfolgende Steilhang  – ein 90 Grad Winkel ins Nichts. So als ob man über die Tischkante hinunterschaut. Wie ein senkrechter Eislaufplatz. Ohne Übertreibung. Beinhart, rutschig, kalt. Der Schnellste war bisher Fritz Strobl, der diese Wahnsinns Abfahrt in 01:51,58 Minuten schaffte – seit 1997 ungeschlagen. Michael Walchhofer hält seit 2006 den Geschwindigkeitsrekord mit 153 km/h. Dieses Jahr sind insgesamt 550.000,00 Euro Preisgeld ausgeschrieben.

Die 2 Minuten bis zur Zieleinfahrt wirken wie eine Ewigkeit. Als ob die Welt stillsteht. Dann die Hausbergkante. Die jubelnde bunte Menge winkt.  Es folgt die Tonspur. Der Platzsprecher gibt das Ergebnis bekannt. Es riecht nach Gulaschsuppe, Würstel und Glühwein. Hurra, wieder hat es einer überlebt! Vielleicht wird er zur Legende. Kitzbühel ist es schon. Zurecht. Nur wer live dabei war, kann es verstehen. Sonderzüge und Busse im Stundentakt machen direkt an der Hahnenkamm-Station halt. Also auf nach Kitzbühel.

 

Flixbus übernimmt Postbus

In Zeiten wie diesen sind nicht nur in der Touristikbranche Erfolgsstories ein rares Gut. Und doch gibt es sie. Eine ganz besondere Erfolgsgeschichte ist die von Flixbus. Die Postbus-Übernahme des mittlerweile zum Fernbus Riesen herangewachsenen Unternehmens ging durch alle Medien. Für den Konsumenten heisst das – gute Preise für Reisen innerhalb Europas. Die Fernbus Konjunktur dürfte vorerst anhalten!