Nach dem Nirvana gehts weiter

Mein Weg führte mich heute  über den Laurenzerberg am Nirvana vorbei. Nein, nicht das echte, sondern nur ein Lokal, das diesen Namen trägt. Was haben Bretonische Butterkekse mit dem Nirvana tun? Gar nichts, aber zwischenLaurenzerberg und  Schönlaterngasse liegt am Fleischmarkt die Biscuiterie Bretagne Das ist so etwas wie
ein Buffet für Bretonische Butterkekse! Der kleine Laden ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet,die Regale sind voll mit den unterschiedlichsten Keksdosen allen Formen und Farben. Man kann seine Keks-Kombi selber zusammenstellen und dann gleich die passende Dose aussuchen. Bretonische Butterkekse nach  waren für mich bis heute ein Spanisches Dorf. Diese kulinarische Bildungslücke ist gefüllt. Und ich bin um ein Geschmackserlebnis reicher. Wäre schade gewesen, den Abgang zu machen, ohne davon gekostet zu haben. Das sollte man probiert haben.

Wer sich selbst von diesen Leckerbissen überzeugen möchte, der schaut am besten mal beim Fleischmarkt 28 in der Biscuiterie Bretagne vorbei. Offen Mo-Samstag von 10.00 – 18.00


Nach dem Nirvana gehts aber weiter. Und zwar Richtung Rotenturmstrasse.  Die Gegend um den Laurenzerberg ist jedenfalls einen Umweg wert, bevor Ihr den Abgang in die U4 macht, oder in den nächsten Reisebus steigt.

Auf dem Weg auch noch entdeckt:
Karma Food
Vinothek W-Einkehr
Rahmen A. Gelny
Schönscharf

Advertisements

Wie wird die Wintersaison 2017/18?

Für Gruppentouristiker fern vieler Last-Minute Diskonter, deren Hauptgeschäft eigentlich Lebensmittel mit einem leider immer schlechter werdenden Qualitätsanspruch sind, stellt sich diese Frage vermutlich öfter und eindringlicher in den letzten Tagen. Es bleibt ein Kristallkugelspiel. Sicher spielt Erfahrung, Sachverstand, Informiertheit eine große Rolle. Jene, die täglich mit den Kunden persönlichen Kontakt haben, und das bereits über Jahre, vielleicht Jahrzehnte, und regelmässig in Fachmedien studieren, können einiges Vorahnen. Jedoch ist hier Vorsicht geboten. Denn die Geschwindigkeit, mit der sich heute als für selbstverständlich empfundene Kundengewohnheiten und -Anfordernisse ändern, steigt von Jahr zu Jahr. Manchmal ist es gut, gewohntes über Bord zu werfen, damit das Neue Einzug halten kann. Gerade im Tourismus sind die Wachstumsraten auch ausserhalb der Alpen unglaublich. Also – eine Konzentration auf Assets wie Natur in Kombination mit perfekter Infrastruktur, oder hohe Sicherheitsstandards bei der Nahrungsmittelqualität ist sicher ein Wettbewerbsvorteil. Und dann ist es auch nicht so tragisch, wenn einmal der Schnee ausbleibt! Aber sieht eh ganz gut aus momentan, oder? Die meisten Skigebiete sind bereits eröffnet, bzw. ganz kurz davor. Das weisse Gold ist schon da.

Jazzklänge in den winterlichen Bergen

Jazzfestival_Saalfelden.pngDas kühle und winterliche aber nicht minder bezaubernde Gegenstück zum Sommerlichen Jazzfestival in Saalfelden bietet das 3 Tage Jazz Festival von 19. – 21.01.2018 in Saalfelden Leogang.Seit drei Jahren gibt es nunmehr das 3-Tage Jazzfestival, um den Musikfans die Wartezeit zum Sommer zu verkürzen. Oder besser gesagt: Um die schöne Kombination Jazz & Alpen zweimal im Jahr geniessen zu können, und das an zwei unterschiedlichen Jahreszeiten. Wer in der Gruppe an- und abreisen kann, trägt zum Klimaschutz bei! Bus-Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Advent in Österreich

Vom Weihnachtsmarkt in der Käsemacherwelt – direkt ins Burgenland. Nach dem Martiniloben ist vor dem Adventmarkt. Prunkräume und Barock-Innenhof von Schloss Esterházy beherbergen den  Adventmarkt (8.-10. und 15.-17.12.). Mehr dazu hier

Adventmarkt in der Käsemacherwelt

Fotocredit: (c) Käsemacherwelt

Am 25. und 26. November verwandelt sich das Gelände der Käsemacherwelt in ein weihnachtlich geschmücktes „Adventdorf“ im Innen- und Außenbereich. Rund 40 Aussteller bieten sowohl traditionelles Handwerk als auch verschiedenste Köstlichkeiten an. Im Restaurant „Kaskuchl“ gibt es weihnachtliche Schmankerl. Stimmungsvolle Live Musik und weihnachtliche Klänge sorgen an beiden Tagen für eine ganz besondere Atmosphäre.

 

 

Startklar für die Saison 2017/18

Busfoto_Ellmau_15012016

Die Schneefälle in Höhenlagen der letzten Tage lassen alle Wintersport-Fans jubeln.
Die Alpen sind angetuckert, die Basis für einen soliden Ski-Winter ist gelegt! Der richtige Zeitpunkt, Ihre Gruppenreise in den Winter wahr werden zu lassen.

Neues in der Salzburger Sportwelt

Salzburger_Sportwelt

Die Salzburger Sportwelt mit den Ferienorten Flachau, Wagrain-Kleinarl, St. Johann-Alpendorf, Radstadt, Altenmarkt-Zauchensee, Eben und Filzmoos sind prägende Bestandteile  Ski amadé, insgesamt setzt sich diese aus über 760 Pistenkilometern und 270 Liftanlagen zusammen. Auch in der Skisaison 2017/18 gibt es einige Neuigkeiten.
Hier dazu mehr.