Mit dem Rad durch Österreich und umliegende Alpenländer

Jedes Jahr finden in Österreich Top Bike Events statt. Ein nettes Publikumsevent mit mittlerweile Tradionscharakter ist das Argus Bike Festival, ( 02.-02.04.2017 Wiener Rathausplatz). Im Juni gibt es den Ortler Bike Marathons. Auch die  Zillertal Bike Challenge von 30.06.-02.07.2017 oder Dolomiti Superbike sind interessant. Weiters der Nationalpark Bike Marathon in Graubünden (26.08.17). Eine Messe, die Sie nicht versäumen sollten, falls Sie sich für Bikes interessieren ist die  Eurobike in Friedrichshafen (30.08.-02.09.17).

Planen Sie für Gruppe einen Fahrrad-Ausflug durch Österreich, Schweiz, Deutschland, Italien? Hier finden  Informationen zum Tema Velo-Bus oder Fahrrad Bus. Viele Busunternehmen und Züge bieten Fahrrad-Mitnahmemöglichkeiten. Auch der Hervis Bike Guide bietet interessante Infos! Einen Interessanten Reisebericht über den Radweg von Donaueschingen bis Wien finden Sie hier.

Fahrradrouten in ÖsterreichAuf der Seite Austria.info finden Sie ein Verzeichnis von Rad-Routen in Österreich

 

Mit dem Bike durchs Dreiländereck Österreich – Schweiz – Italien

Engadin Scuol Samnaun Val Müstair bietet mit der Mini Transalp und Terra Raetica zwei interessante Mountainbike-Pauschalangebote. Beides sind fertig geschnürte Pakete für mehrtägige Bike-Touren mit Abstechern in die Nachbarländer Italien und Österreich.  Die ‘Mini Transalp’ führt auf 153 Kilometern mit rund 5500 Höhenmetern (Aufstieg) quer durch den Hauptalpenkamm. Eine Runde die Sie einmal machen sollten: Den 3-Länder Enduro Trail über Österreich – Schweiz – Italien.

Nagelneue Trails auf uralten Pfaden: Bikepauschalen NationalparkregionDie Route von Samnaun über die Heidelbergerhütte ins Unterengadin, via Scharl ins Val Müstair, über Livigno und den Bernina bis ins Puschlav verbindet drei regionale UNESCO-Welterbestätten. Nach dem Baukastenprinzip suchen sich Biker passende Hotels an den Etappenorten aus und buchen bei Bedarf den Gepäcktransport sowie Bahn- und Bustransfers hinzu. Diese Leistungen sind bei der Biketour ‘Terra Raetica’ von Vornherein inbegriffen. Hier reihen sich dafür die landschaftlichen und geschichtlichen Höhepunkte des Dreiländerecks wie bei einer Perlenkette aneinander. Das Mineralwasserdorf Scuol, der Felsenweg im Val d’Uina, der Kirchturm im Reschensee, oder das Val Sinestra (Landschaft des Jahres 2011) sind nur ein paar Beispiele der so erlebbaren natur- und kulturlandschaftlichen Vielfalt. Die ‘Terra Raetica’ geht mit einer Gesamtleistung von 179 Kilometern und 5353 Höhenmetern ebenfalls über vier Etappen mit drei oder mehr Übernachtungen inkl. Halbpension.  Der Nationalpark Marathon lockt jährlich Hunderte von Bikern in die Nationalparkregion. www.engadin.com/bike

Rad Tour in Niederösterreich – Der Traisental-Radweg Richtung Mariazell     

Ausgangspunkt ist entweder Traismauer an der Donau oder Stift Melk. Man kann auch St. Pölten als Ausgangspunkt wählen. Die ersten drei Etappen sind durchaus gemütlich zu befahren, die Strecke führt kaum merkbar bergan. Anspruchsvoll ist die vierte Etappe von St. Aegyd bzw. Kernhof nach Mariazell. Hier gilt es, die 4 Kilometer lange, steile und kurvige Straße auf das Gscheid zu überwinden. Für die Rückfahrt von Mariazell bietet sich die Mariazellerbahn an.Mehr Infos zum Traisental Radweg und eine Fülle an Radtouren im Mostviertel

Zum Members Bereich

 

Von 19.-26.03. 2017 findet wieder das Cape Epic statt. Das Cape Epic ist ein jährlich in Südafrika (Westkap) stattfindendes Mountainbike-Etappenrennen und wird im internationalen Kalender der Union Cycliste Internationale ausgetragen. Das Rennen geht über mehr als 700 Kilometer und dauert acht Tage. Das Cape Epic zieht Top Fahrer aus der ganzen Welt an. Es dürfen auch Amateure teilnehmen, wobei die Teilnehmer ausgelost werden. Jeden Tag wird eine Etappe gefahren. Zur Ermittlung der Sieger in der jeweiligen Kategorie werden zum Ende des Rennens die Zeiten aller Etappen zusammen gerechnet. Der Streckenverlauf ändert sich jedes Jahr, aber das Ziel ist immer in dem Weingebiet der Westkap. Seit 2007 ist der Höhepunkt der letzten Etappe bei Lourensford Wine Estate. Das Cape Epic wurde von Bart Brentjens (Olympiasieger im Mountainbiken 1996) einst als „Die Tour de France des Mountainbiken“ bezeichnet.

 

 

%d Bloggern gefällt das: