Der VOR ist die Schnittstelle zwischen Fahrgästen, Verkehrsunternehmen, Gebietskörperschaften und Politik. Er arbeitet an der Weiterentwicklung der Mobilitätsangebote in der Region. Dabei dreht es sich seit geraumer Zeit nicht mehr rein um die Organisation des öffentlichen Verkehrs. Intermodalität und Umweltschutz. Der VOR beschreibt sich als Mobilitätsagentur  – es steht Multimodalität an erster Stelle.  VOR koordiniert den öffentlichen Verkehr von mehr als 40 Verkehrsunternehmen auf über 900 Bus- und Bahnlinien in der Ostregion.

Tarifgestaltung
VOR entwickelt und koordiniert gemeinsam mit seinen Partnern ein einheitliches Tarifangebot für Bus und Bahn in der Ostregion, was auch die Umsetzung notwendiger Tarifanpassungen beinhaltet. Mit den einheitlichen Verbund-Tickets können Fahrgäste die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland benützen und sind dabei kostengünstig und flexibel unterwegs. Zusätzlich führt VOR auch die Leistungskontrolle für die Regionalbusse durch. Ziel ist es, das Preis-Leistungsverhältnis des öffentlichen Verkehrs laufend zu optimieren.

Leistungsbestellung & Einnahmenaufteilung
Um ein umfassendes Angebot an öffentlichen Verkehrsdienstleistungen in der Region sicherzustellen, bestellt und beauftragt VOR im Rahmen öffentlicher Ausschreibungen die entsprechenden Bus-Verbindungen. So agiert VOR als Auftraggeber für die meisten Verkehrsunternehmen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland und als Clearingstelle für die Einnahmenaufteilung zwischen den Verkehrsunternehmen im VOR.

Qualitätsmanagement in der Ostregion
VOR gewährleistet allen Fahrgästen eine hohe und konstante Qualität der Verkehrsdienstleistung. Dafür werden jedes Jahr mehr als 20.000 Fahrgäste auf Regionalbuslinien nach ihrer Zufriedenheit befragt. Im gesamten Verbundraum erfolgen regelmäßig Qualitätskontrollen, wobei Mängel umgehend behoben werden. Die Buslinien und Verkehrsunternehmen mit der höchsten Qualität werden jährlich mit dem VOR-Award ausgezeichnet. Zusätzlich tragen Qualitätskriterien in den Verträgen mit den einzelnen Verkehrsunternehmen zur Optimierung des öffentlichen Verkehrs bei.

Kundenservice
KundInnen erhalten alle wichtigen Informationen rund um den öffentlichen Verkehr in der Region: VOR-Fahrplanbücher beinhalten sämtliche Bus- und Bahnlinien in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland, der Verkehrslinienplan für Wien bietet eine detaillierte Darstellung aller Linien und Haltestellen. Darüber hinaus betreibt VOR elektronische Fahrplanservices, die dank dem VOR-Fahrplan-Widget kostenlos auf anderen Websites eingebunden werden können. Für die elektronische Fahrplanauskunft werden mehr als 100.000 Kurse laufend gewartet und aktualisiert. Echtzeitinformationen vom Stadtverkehr über S- und U-Bahnen bis zu den Regionalbuslinien können über die App qando auf Mobilgeräten abgefragt werden. Nicht zuletzt geben die VOR-Servicehotline und das VOR-Service- Center im Westbahnhof Auskunft über Verbindungen, Fahrpläne, Tarife und Neuigkeiten.

ITS Vienna Region
Mit dem Verkehrstelematik-Projekt ITS Vienna Region erstellt VOR laufend aktuelle Verkehrsdaten, führt sie in einem intermodalen Pool zusammen und errechnet daraus ein aktuelles Verkehrslagebild für die Region. Damit werden einerseits die Bundesländer bei e-Government und Verkehrsmanagement unterstützt, andererseits bietet ITS Vienna Region auch das Echtzeit-Verkehrsservice AnachB.at für alle VerkehrsteilnehmerInnen an. Darüber hinaus ist ITS Vienna Region auch in Forschungsprojekte sowie in die nationalen ITS-Projekte GIP.at, GIP.gv.at sowie Verkehrsauskunft Österreich (VAO) involviert.