Genussregion Österreich

Die Agrarmarkt Austria GesmbH und das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft betreiben die Marke Genussregion Österreich. Im Zentrum steht es, Touristen und Konsumenten über die Produkte aus der Region zu informieren. Kulturlandschaften Österreichs und Produkte aus der Region bilden eine Synergie. Die Folge ist eine Steigerung in der Wertschöpfung des für die ruralen Produzenten und Vermarkter im ländlichen Raum. Dazu gehören Bauern, Gastronomen und Touristikbetriebe sowie LEH. Der Verein Genussregionen Österreich ist die Dachorganisation der Genussregionen. Der Verein erwähnt im Juli 2015 an die 13 Partner dazu auch „Gutes vom Bauernhof
Die Initiative einer Genussregion wurde im Jahr 2003 vom Agrarresorts des Lands Oberösterreich unter dem Titel Genussland Oberösterreich ins Leben gerufen. Im Jahr 2005 folgte dann laut Wikipedia die Agrarmarkt Austria und das Lebensministerium, Landeshautmann Pröll soll maßgeblich an der Initiative beteiligt gewesen sein. Nicht zu verwechseln ist die Genussregion mit dem Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreichs mit dem alljährlich stattfindenden Genussfestival im Wiener Stadtpark oder mit „Beste Österreichische Gastlichkeit„. Die GRM Genussregion Marketing GmbH ist die Management Organisation der Initiative Genussregion Österreich, entwickelt die 111 Genussregionen ständig weiter und betreut über 3.500 Lizenznehmer. Die Gesellschafter der GRM sind der Dachverband Genussregion Österreich, BÖG Beste Österreichische Gastlichkeit, die Agrarplus Beteiligungs GmbH sowie Direkt vom Bauernhof – Marketingverein Steiermark. Der Lebensmittelsektor in Österreich hat einen Umsatz von weit mehr als 50 Mrd. Euro und übersteigt 14% des BIP. (2008)

%d Bloggern gefällt das: