Der Wiener Prater – ein bewährtes Ausflugsziel für Gruppen in Wien

Der Wiener Prater ist ein schönes Ziel für Gruppenreisen und Busreisen. Auch für Betriebsausflüge. Denn der Prater ist ein mehrere Quadratkilometer umfassendes öffentliches Areal mit einer riesigen Aulandschaft in Wien. Eine Karte vom Wiener Prater finden Sie hier. Darin befindet sich auch ein Vergnügungspark – der Wiener Wurstelprater. Dieser macht flächenmäßig nur einen sehr kleinen Teil des gesamten Pratergebiets aus. Eine wegweisende Figur des Wiener Pratergeschehens war vor fast 200 Jahren Basilio Calafati. , dem heute eine Statue am Hauptplatz gewidmet ist. Viele Attratkionen des Wiener Praters werden von de Calafatibetrieben gemanagt.

Im Prater befinden sich unzählige Restaurants, Vergügunseinrichtungen und Spielhallen.

Prater-Information von Wien Tourismus

Restaurants im Wiener Prater:

Meierei
Die Meierei, ein modernes Cafe-Restaurant, verbunden mit alter Tradition, lädt in entspannter Atmosphäre zur Erholung im Grünen ein.
Bei einer gemütlichen Jause auf der schattigen Terrasse haben die Gäste einen herrlichen Blick auf die Prater Hauptallee und können dabei ungestört das sportliche Treiben der Radfahrer, Läufer und Reiter beobachten. Wohlfühlen und entspannen, sich mit Freunden treffen oder unvergessliche Feste feiern – in der Meierei ist alles möglich. www.meierei.at

Eismehr
Das neue Themenlokal „Eismehr“ am Riesenradplatz bietet nicht nur süße und fruchtige Klassiker der Eiskultur sondern auch ein
neues Eiskonzept. www.stadtgasthaus-eisvogel.at

Estancia Santa Cruz
Eines der wenigen mexikanischen Restaurants in Wien mit einem großen Aussenbereich mitten im Grünen  www.santacruz.at

Gösser Eck
Gruppen und Vereine, die bodenständige Küche im Prater suchen, sind hier gut aufgehoben. Fass-Biere wie Gösser Gold, Schwechater Zwickl oder Kaiser Doppelmalz  www.goesser-eck.at

Kolariks Luftburg, Himmelreich, Praterfee
Die drei, im Prater verteilten Betriebe bieten ausrichend Raum für hunderte Gäste, mit einem geräumigen Aussenbereich.
Die Restaurants sind bodenständig-modern und bieten neben Österreichischer Traditionsküche auch andere Speisen.
Besonders bekannt für Spareribs. Weitere Infos unter www.kolarik.at

Al Capone
Erst seit kurzem kann man im Prater auch die italienische Küche genießen. Reiche Auswahl an Pizza, Pasta und Salaten. Besonders nennenswert ist der große Gastgarten von dem man das ganze Pratergeschehen mit verfolgen kann. Jeden Sonntag Live-Musik! www.alcapone-prater.com

Praterschwemme
Gemütlichkeit pur! Die Praterschwemme ist ein uriges Wiener Bierbeisl, einfach und unkompliziert in der Ausstattung.
Der großzügige Gastraum sowie der sonnige Schanigarten laden die Gäste zum gemütlichen Beisammensein ein. Mittgagsmenüs!

L´Incontro
Dieses mit viel Engagement geführte Ristorante, versprüht den typisch italienischen Charme. Lassen auch Sie sich in diese mediterrane Welt verführen, und vergessen Sie nicht, die erfrischende und süße Verlockung auf den Weg durch den Prater mitzunehmen – das allseits beliebte „Gelati“.

Schweizerhaus
Nicht nur die Stelze des Schweizerhauses (Eisbein) ist Stadtbekannt, sondern auch das kühle frischgezapfte Bier. Vor allem an sonnigen Tagen ist es nicht ganz einfach, in dem riesigen Biergarten einen Platz zu ergattern, sollten Sie es schaffen zahlt es sich auf jeden Fall aus. Ein Pflichttermin für jeden Wien Besuch. www.schweizerhaus.at

Der Wiener Prater putzt sich heraus
Aktuelles Interview im Wiener Bezirksblatt, und Stefan Sittler-Koidl, Direktor des Prateverbandes (www.prater.at)
Informiert über die Neuerungen und Highlihghts im Wiener Prater für die Sommersaison 2015. Sie startet ofiziell am 15. März ofiziell. Die Indoor-Achterbahn „Maskerade“, sperrt im Mai auf, das  Vienna Sky Dive im August. Hier kann man das Fallschirmspringen nachempfinden.  Ende des Jahres geht das Alpendorf auf Welttournee. Im Jahr 2016 feiert der Prater  250 Jahre – und das wird gewaltig gefeiert. Fixstarter  Ende des Jahres ist wieder der Wintermarkt und dann im nächsten Jahr ein Faschingsfest. Der 35-Jährige Stefan Sittler-Koidl führt Vergnügungsbetriebe wie den Dark Ride und ist Vater von vier Kindern zwischen sechs und 13 Jahren. Das gesamte Interview finden Sie hier

 

Mehr über den Wiener Pater auf http://www.freizeitparkfun.de/wiener%20prater.htm

 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: