PANTANAL

Araçari

Das Pantanal beherbergt über 600 Vogel-Arten, darunter den Araçari (Bild)

Mitten in Zentralbrasilien, genau im geographischen Zentrum Südamerikas befindet sich Cuiabá – ein Tor in eine andere Welt.
Die drei Binome Cerrado, Pantanal und Amazonas umgeben die Hauptstadt des Bundesstaates Mato Grosso.  Etwa 1/3 der Pantanal  Region befindet sich im Brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso.  Das Feuchtgebiet erstreckt sich über die Länder Brasilien, Bolivien und Paraguay mit einer Gesamtfläche von 230.000 km2, (Vgl. Österreich hat eine Fläche von 83.879 m2). Die  Region des Pantanal ist eines der größten Binnen-Wasserspeicher und Feuchtgebiete der Erde. In diesem einzigartigen Naturparadies gibt es geschätzte 665 Arten von Vögeln. Und Ornithologen bezweifeln, dass schon alle entdeckt werden konnten. Der Pantanal hat das größte Vorkommen von Hyazinth-Aras in Brasilien.

Cuiabá liegt im Mittleren Westen Brasiliens, und zwar genau im geographischen Mittelpunkt Südamerikas. Cuiabá, die Hauptstadt des Bundesstaates Mato Grosso wird auch „Hauptstadt des Pantanal“ genannt. In nur knapp 1 Autostunde gelangt man von Cuiabá in die Pantanal Region, eines der grössten Biosphärenparks der Welt. Ein Gebiet mit einem fast unbeschreiblichen Natur- und Tierreichtum.

UNESCO Informationen zum Pantanal

Der Brasilianische Bundesstaat Mato Grosso beherbergt auch einen  Teil von Amazonien. Der Artenreichtum wird mit ca. 1.300 Vogelarten geschätzt. Neu-Entdeckungen gibt es auch heute noch, viele davon gerade im nördlichen Mato Grosso.

CO_Pantanal1203

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: