Kulinarik und Reisen

Ein fixer Bestandteil des Reisens sind die Pausen. Belebt mit Kaffee, Kuchen und allerlei kulinarischer Köstlichkeiten. Ganz oben in der Skala die Mittagspause, die mit reichhaltigem Buffet Gruppenreisenden Freude bereitet und zum Verweilen einlädt. Auch wenn der Frühling 2020 von der Corona Krise beherrscht wird. Auch wenn die Meldungen im Moment ein dunkles Bild zeichnen.
Gruppenreisende sind bald wieder unterwegs. Und die Kulinarik bleibt sowieso eine fixe Größe im Tourismus-Universum. Mehr dazu in Kürze auf Bustravel.at

Wege aus der Krise

Die Welt ist im Ausnahmezustand. Das Corona Virus fordert über Grenzen hinweg tausende Todesopfer. Die Tourismuswirtschaft ist unter Druck. Betriebe kämpfen um ihre Existenz.

Eines ist klar: Bustravel.at mit dem Thema Bus- und Gruppenreisen ist im Moment gefordert, und arbeitet mit Hochdruck an Lösungen, die Ihnen weiterhelfen könnten, diese Zeit zu überstehen.

Werte TouristikerInnen und UnternehmeInnen aus der Reisebranche, die Krise wird ein Ende haben. Das Bustravel Team wünscht Ihnen und Ihren Familien in diesen Tagen viel Ausdauer und Durchhaltevermögen.

Skifahren für Frühaufsteher

Bereits ab 6.55 Uhr kann man während des „Good Morning Skiing“ in der Zillertal Arena bei ausgewählten Bahnen auf die Piste. Oben angekommen warten herrliche Ruhe, unverspurte Hänge und ein spektakulärer Sonnenaufgang. Dieses Erlebnis ist den ganzen März über jeden Donnerstag und Sonntag zu genießen.

In der Wintersaison 2019/20 wird erstmalig ein Frühstück der besonderen Art auf zwei ausgewählten Hütten der Zillertal Arena serviert. S`Neuner Kastl ist in Anlehnung an die heimischen Handwerker entstanden, die traditionell um 9.00 Uhr Brotzeit machen. Die Frühstücksspezialitäten für 2 Personen in Bügelverschlussflaschen, Einmachgläsern & Co. kommen dabei authentisch in einer maßgefertigten, hölzernen Nagelkiste serviert – das Auge isst bekanntlich mit! Genießen kann das Frühstück jeder, der auf der Plattenalm in Hochkrimml oder im Gipfeltreffen in Königsleiten ausgewogen in den Tag starten möchte. Frisch gestärkt geht es dann Richtung Piste! Mit 143 Pistenkilometer und 52 Liftanlagen der Zillertal Arena finden Ski- & Snowboardfahrer ein breites Angebot für alle Könnerstufen. Nahezu 100%ige Schneesicherheit und Skifahren von 580 m bis 2.500 m bieten die perfekten Voraussetzungen für einen traumhaften Skitag für die ganze Familie.

Der Ball der Bälle?

(Liebe Leserin, lieber Leser: Ich habe heute leider kein Foto für Dich)

Der Fasching ist in Hochblüte. Der Wiener Opernball, kürzlich passiert. Ein guter Indikator für die Weltlage. Ein Spiegel der Zeit, zusammengefasst auf ein paar Hundert Quadratmeter Parkett. Von hingehen ist gar keine Rede. Und die Fernsehübertragung? Nein. Die Welt soll mir gestohlen bleiben. Von Dekadenz gar keine Spur. Vielleicht war es nie besser. Doch eines ist sicher: Erst wenn die Polonaise anklingt, und der erste Walzer beginnt, erhebt sich der Ballsaal in eine andere Sphäre. Da übernimmt die Harmonie der Musik auf göttliche Art das Szepter. Und es lässt sich erahnen, dass wir Menschen auch unsere guten Saiten haben. Lassen wir sie öfter erklingen. Nicht nur im Fasching. Die Welt braucht das.

Alpbacher Bergbahnen bereiten sich auf die Saison vor

Der Bau des neuen Speicherteichs hilft bei der ‚schneetechnische‘ Absicherung des Skibetriebes vor allem zum Saisonstart. Geschäftsführer Reinhard Wieser betont den wirtschaftlichen Nutzen für die Region, immerhin beschäftigt der Betrieb 100 Mitarbeiter. Die Saisonstart ist für 06. Dezember vorgesehen.

Zillertal Arena setzt auf Photovoltaik


Im Zillertal tut sich was. Statt dem Sessellift „Stuanmandl“ durch eine moderne 10er Gondelbahn. In Gerlos wurde bereits 2014 ein Biomasse Heizwerk in Betrieb genommen, damit werden etwa über 130 Häuser in Gerlos versorgt. Nun bauen wir die bereits vierte Photovoltaikanlage“, sagt David Kammerlander, GF der Schilift-Zentrum-Gerlos GmbH.

Mit der Energie aus dieser Photovoltaikanlage können am Schlepplift Vorkogel pro Saison mehr als 640.000 Personen CO2-neutral befördert werden. Außerhalb der Betriebszeiten wird der erzeugte Strom in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Dies leistet neben einem zusätzlichen wirtschaftlichen Nutzen, einen aktiven Beitrag zur nachhaltigen Energiegewinnung. Im Detail werden bei einer Nennleistung von 59,2kWp / ca. 140.000 kWh an sauberem Strom pro Jahr erzeugt.

Neben dem Beitrag zum Klimaschutz gibt es noch weitere infrastrukturelle Neuigkeiten aus der Zillertal Arena. Der Komfort der Gäste steht wie immer an erster Stelle, weshalb auch hier laufende Weiterentwicklungen stattfinden:

• Neue Bergstation Rosenalmbahn: mehr Komfort mit Zu-/Abgänge über Rolltreppen und Lift bzw. dem neuen Skidepot mit WC-Anlagen und Selbstversorgerraum

• Umbrella Bar in Gerlos: Neubau mit Selbstbedienungs- und Bedienungs-Restaurant inklusive Après Ski – auch zu Fuß und mit dem Skibus leicht erreichbar. Beheizt wird das neue Gebäude mit Solarenergie und Biomasse.

• Aussichtsplattform: die neue Aussichtsplattform auf der „Stuanmandl“ Bergstation auf knapp 2.300 m Seehöhe bietet einen spektakulären Ausblick in die Zillertaler und Kitzbühler Alpen, bis hin zum Wilden Kaiser.

Rückfragen & Kontakt:

ZILLERTAL ARENA
Zeller Bergbahnen Zillertal GmbH & Co KG
Rohr 23 I 6280 Zell im Zillertal

Mag. Simone Klotz
e-mail: simone.klotz@zillertalarena.com
Tel: 0043 (0) 5282 7165-232

 

 

Die treibenden Kräfte hinter der neuen 10er Gondelbahn „Stuanmandl“ und der Photovoltaikanlage der Schilift-Zentrum-Gerlos GmbH: GF David Kammerlander, Betriebsleiter Andreas Fuchs, GF Franz Hörl (v.l.n.r.)

Harley Treffen in Kärnten

Ab Dienstag, 3. September, wird Kärnten findet das 22. Harley-Davidson Treffen statt. Die European Bike Week am Faaker See ist die größte Eigenveranstaltung von Harley-Davidson, bei der die neuen Bike Modelle für die nächste Saison exklusiv präsentiert werden. 120.000 Harley-Fans aus mehr als 70 Ländern, internationale Händler, Experten und Medienvertreter nutzen dieses einzigartige Harley-Treffen, um sich über die aktuellsten Trends und die Unikate dieses Lebensgefühls zu informieren. Weiterlesen