Rollendes Luxushotel

Das Österreichische Busunternehmen Artists-Delight das Chassis eines S 411 HD zu einem „fahrenden Hotel“ aus.

Neun Schlafplätze und Club-Lederecke zur Entspannung auf langen Fahrten

Ob nach Litauen, Schweden oder auch in Asien. In dem Kompaktbus der Setra TopClass 400 finden die Musikerinnen und Musiker auf ihren mitunter langen Reisen Abstand zu dem sehr turbulenten Musikgeschäft. „Oftmals sind wir mit dem Fahrzeug bis zu zehn Wochen auf Tour unterwegs“, so Firmenchef Jochen Rödinger, der im Jahr 2005 seinen Touring-Service mit einem Doppelstockbus S 228 DT der Setra Baureihe 200 begann. Ein neues Modell baute er in wenigen Wochen mit seinem Team in der firmeneigenen Schreinerei am Unternehmenssitz in Sölden auf. Der S 411 HD hat insgesamt neun Schlafkojen sowie eine Duschkabine und eine Toilette. Im Fond des Reisebusses können seine prominenten Fahrgäste in einer Leder-Clubecke mit Bar, Mikrowelle und Fernsehgerät die vergangenen Konzerte Revue passieren lassen sowie sich in aller Ruhe auf die kommenden Bühnenshows vorbereiten. Um deren Privatsphäre zu schützen, platzierte Artists-Delight den Ruheraum des Chauffeurs separat im Cockpit.

Spezielle Kupplung für Anhänger mit Fan-Artikeln

Für Dr. Thomas Rohde, Geschäftsführer der EvoBus Austria GmbH, ist der speziell ausgestattete Setra Omnibus ein gutes Beispiel für die höchstmögliche Flexibilität im Fertigungsprozess: „Bereits im Karosseriebau wurden die Voraussetzungen für die Vielzahl an individuellen Kundensonderwünsche umgesetzt.“ Die Rohbau-Karosse des S 411 HD ist so konzipiert, dass unter anderem auch der Einbau einer speziellen Stand-Klimaanlage und einer Anhänger-Kupplung für 9.000 Kilogramm Zugkraft möglich wurde. Jochen Rödinger: „Neben den zahlreichen Konzert-Tourneen wird der Setra Reisebus auch mit einem Anhänger für Fan-Verkaufsartikel auf internationalen Motorsport-Veranstaltungen eingesetzt.“

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: